Snow and Bible

Was

  • vier Tage Spass im Schnee,
  • lustiges Freizeitprogramm
  • Bibel entdecken

Wann
In den Skiferien

Wer
F. Joos, M. Blechova
mit einem Team von jungen Erwachsenen
im Auftrag der Kath. Pfarreiseelsorge
Freiburg Stadt u. Umgebung

Für wen
Für alle Schülerinnen und Schüle der 7. bis 9. Klasse
DOSF – auch nicht-Skifahrer

Wo
Schwarzsee, Chalet St. Michael

Kosten
ca. 120,- Franken + ggf. Skipass

Archiv: Flyer Snow and Bible 2016

Spass, Spiel, Wintersport und Gemeinschaftserlebnis kombiniert mit Bibelgesprächen, Gebetszeiten und Gottesdienst. Das ist Snow & Bible.

Hier ein Kurzbericht:

Snow & Bible 2014 – Spass im Schnee mit Tiefgang

25 junge Leute aus der DOSF und 12 Leiterinnen und Leiter erlebten in den Fastnachtsferien in der ehem. Kaserne Schwarzsee eine grandiose Zeit! Die Meisten gingen schon am ersten Tag auf die Skipiste, andere fingen mit Schlittenfahren an. Abends konnte man einen Film schauen oder mit Marco in die Sporthalle gehen. Den Tag beendeten wir mit einem Abendgebet aus dem Youcat-Gebetbuch und dem Liederheft vom GoOn-Samschtig. Ruth hatte ihr-E-Piano mitgebracht, Valentin seine Gitarre, so wurde der Gesang von Tag zu Tag voller und schöner. Für Sonntagmorgen hatten sich einige Jugendliche für eine Sonnenaufgangsfahrt ins Gantrischgebiet gemeldet. Wir blieben aber lieber im Bett, weil es ziemlich bewölkt war und schneite. Nach dem ausgiebigen Frühstück machten wir unser Morgengebet wieder mit Texten und Liedern und anschliessend fuhren dann alle mit dem Shuttlebus zum Skilift. Weil Sonntag war, feierten wir abends miteinander Gottesdienst. Also haben wir mit dem Text des Evangeliums in kleinen Gruppen ein kurzes Bibelgespräch gemacht. „Sorgt euch nicht um Morgen“, war die Botschaft: Kümmert euch nicht so viel ums Geld, um die Kleidung oder ums Essen. Ihr seid für Gott so wertvoll, er wird euch alles geben, was ihr braucht… Nach dem Gottesdienst fuhr eine kleine Gruppe zu den Eispalästen, während die Meisten in die Sporthalle gingen. Am späten Abend gingen einige noch um den See. Ziel des späten Ausflugs war die Mariengrotte. Dort angekommen, hielten wir einen Moment der Stille, sangen ein Lied, hörten den Text des Magnifikats. Alle waren ganz still - ein wirklich sehr eindrücklicher, emotionaler Moment.

Am Montag machte sich eine kleine Gruppe mit den Rackets auf zum Kaiseregg. Super Schnee, ein wahnsinns Stutz und dann der wunderschöne Blick auf den weiten Horizont… Nach einem Picknick in der Riggisalp genossen wir die Abfahrt mit dem Sessellift. Am Abend erwarteten uns Herzblatt und Disco und am Dienstag um 17.00 Uhr waren alle wieder wohlbehalten zu Hause. Vielen Dank an alle!!!